Die beste Fitness-Musik Top 10

Diese zehn Musik-Tracks bringen dich beim Fitnesstraining auf Touren!

Mit der richtigen Musik geht alles besser – auch dein Training. Wähle die für dich motivierenden und emotional ansprechenden Songs aus und schon vergeht deine Fitnesstrainingsstunde, die tägliche Joggingrunde durch den Park oder deine Übungen an der Kraftstation daheim viel schneller. Gute Musik mit einem treibenden Beat und einem stetigen Rhythmus spornen an, sorgen für gute Laune und kitzeln vielleicht noch die eine Runde mit mehr Gewicht an der Langhantel aus dir raus. Probier es mal aus!

Stelle dir deine eigene Workout-Playliste zusammen mit deinen Lieblingssongs, die gut für dich funktionieren beim Sport. Hier kommt unsere Top 10 der besten Fitness-Musik-Tracks als kleine Inspiration für dich – von Rock über Metal bis hin zu Pop ist alles dabei.

 

  1. Survivor – Eye Of The Tiger

    Der Klassiker! Es gibt wohl so gut wie keine rockbasierte Playliste, bei der „Eye Of The Tiger“ von Survivor nicht vorkommt. Jeder, wirklich JEDER, hat dabei die Szenen aus Rocky III vor Augen. Dabei hatten Survivor wirklich Glück, dass der Song auf dem Soundtrack gelandet ist: Ursprünglich war da nämlich „Another One Bites The Dust“ von Queen vorgesehen, doch diese verweigerten die Rechte, sodass schlussendlich doch der Survivor-Song genommen wurde. Er ist nach wie vor ein extrem antreibender Song. Gerade beim Sport. Der Text und die energiegeladene Dynamik fordern jeden Sporttreibenden geradezu an, noch ein bisschen schneller zu laufen, noch ein bisschen mehr Gas zu geben, noch eine Deadlift-Wiederholung zu machen. Es gibt super Tabata-Versionen von „Eye Of The Tiger“, wo die Countdown-Stimme schon drübergelegt ist. Und unzählige Coverversionen – da werden selbst Rap-Freunde eine Version finden.

  2. AC/DC – Thunderstruck

    Ebenfalls ein Klassiker der Musikgeschichte und darüber hinaus auch ein fantastischer Workout-Song! Das Gitarrenriff und der Chorus sind so eingängig, dass man ständig versucht ist, mitzusingen oder mitzusummen. Dazu ein klasse Beat, der dich durchgehend zu Höchstleistungen auf der Matte, am Rudergerät, beim Krafttraining oder auch beim Joggen antreibt. Ziemlich universell bei so gut wie jeder Sportart einsetzbar. Übrigens auch ganz prima zum Seilchenspringen beim Aufwärmen geeignet – teste es mal.

  3. Guano Apes – You Can´t Stop Me

    Wer in den 90ern die ganze Crossover-Ära mitbekommen hat, wird sich mit Sicherheit an die deutsche Band Guano Apes oder auch die H-Blockx erinnern. Die Guano Apes um ihre Sängerin Sandra Nasic haben damals etliche Hits in den Charts gehabt, angefangen vom Gassenhauer „Open your eyes“ oder das ebenfalls erfolgreiche „Lords of the boards“ bis eben hin zum diesem feinen Song, dessen Chorus man bei seinem Workout ebenfalls laut mitsingen möchte. Wer mehr auf die H-Blockx stand, dem sei an dieser Stelle das superschicke Cover vom Snap-Hit „The Power“ empfohlen. Allerdings gut aufgepasst: Es kann sein, dass du anfängst, spontan einfach mitzuhüpfen. Wobei man das dann wahrscheinlich perfekt mit einer Runde Burpees kombinieren kann.

  4. Airborne – Running Wild

    Die australischen Airborne werden immer ein wenig scherzhaft als die kleinen Brüder von AC/DC betitelt. Musikalisch gesehen lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit in Stimme und generell den Songs nicht leugnen. „Running Wild“ hat einen sensationell coolen Beat, der sich durch den ganzen Song zieht und sich wunderbar für Workouts eignet, weil er einfach die ganze Zeit total Vollgas gibt. Nicht vergessen, das „hey, hey, hey“ mitzusingen!

  5. P!nk – U + Ur Hand

    Pink hat super Partysongs auf Lager, von denen sich viele auch echt gut für Workouts und Ausdauertraining eignen, weil sie einfach musikalisch gesehen gute Laune verbreiten. Und die Dame hat wirklich eine tolle Stimme. „So what“ eignet sich garantiert auch als Gute-Laune-Workout-Begleiter.

  6. Beatsticks – Hand in Hand

    Die Beatsticks sind ein Garant für eine astreine Festivalstimmung. Immer mit so einer kleinen punkig-rebellischen Attitüde am Start. „Hand in Hand“ funktioniert als Workout-Song ganz ausgezeichnet, weil er einen wunderbaren Schlagzeug-Beat hat und auch ansonsten einen weit nach vorne bringt.

  7. Mando Diao – Black Saturday

    Die schwedische Kombo Mando Diao macht ziemlich gute, eingängige Pop-Songs. Sie sind hier in Europa auch echt erfolgreich und live immer eine Bank für gute Laune und weisen einen großen Mithüpffaktor auf. Deren größter Hit bis dato ist wahrscheinlich „Black Saturday“ – ein Song, der durch den gleichmäßigen Beat sich hervorragend für eine Joggingrunde oder auch eine Runde am Rudergerät eignet.

  8. Papa Roach – Last Resort

    Noch so ein Hit aus der 90er-Ära – aber er funktioniert ausgezeichnet bei einem Workout durch seinen extrem eingängigen Chorus. „Last Resort“ ist wahrscheinlich bei vielen, die eher auf Gitarrenklänge stehen, in der Trainings-Playliste vertreten.

  9. Shinedown – Sound of Madness

    Die Songs von Shinedown eignen sich perfekt für Fitness-Playlists: Sie sind bombastisch komponiert, haben fast immer einen recht epischen Chorus wie hier bei „Sound of Madness“ und einen guten Beat darunter, um sich durch seine Workout-Stationen am Crosstrainer oder Speedbike durchzubeißen. Weitere Songs der US-Rockband, die absolut würdig für jede Fitness-Playliste sind: „Enemies“, „Junkies for Fame“.

  10. Volbeat – Fire Song

    Die Dänen sind mit ihrer Mischung aus Rock ´n Roll, Metal, Punkrock und Blues seit Jahren gerngesehene Gäste auf allen großen Festivals – und haben viele Songs, die sich ausgezeichnet für eine Fitness-Playliste eignen. „Fire Song“ besticht dabei ebenso wie andere Volbeat-Songs mit getriebenen Drum-Beats, einem hymnisch angelegten Mitsing-Chorus und einfach viel Rock´n Roll Pathos.

 

Übrigens gibt es auch etliche Electro-House-, Dance- und Electro-Pop-Songs, die sich super als Workout-Musik eignen. Hier kommen als Anregung unsere Top 3:

  1. David Guetta feat. Sia – Titanium

    Der französische DJ und Musikproduzent ist eine absolute Hitmaschine. Ein Chart-Erfolg jagt den nächsten und viele seiner Songs sind ausgezeichnet für eine Fitness-Playliste geeignet. Hier bei „Titanium“ hat er mit der Sängerin Sia kooperiert. Ebenfalls super eignen sich die Songs „Lovers On The Sun“, „Flames“ und „Don´t Leave Me Alone“ von David Guetta fürs Workout. Diverse Remixe bieten für jeden Fan von elektronischen Beats die passende Version an.

  2. Loud Luxury & Dzeko – Body (Dzeko Remix)

    Extrem guter Workout-Song mit elektronischen Beats. Man möchte die ganze Zeit mitsummen und strengt sich vielleicht noch ein wenig mehr an.

  3. Charli XCX – Break The Rules

    Die ständigen Wiederholungen vom Chorus sind hier ein super Antrieb, um noch ein letztes Mal Gas zu geben beim Workout. Eingängige Melodien und ein flotter Rhythmus sorgen für gute Laune.

Die Autorin - Melanie

Blog-Autorin Melanie Benthin

Melanie ist freiberufliche Texterin & Korrektorin. Sie betreibt Funktional Fitness und ab und an auch mal eine Einheit Crossfit. Lieblingsübung: Deadlifts. Ansonsten mag sie Vini-Yoga, ist Katzenfreundin und Matcha- und Espresso-Fan.

 

Empfohlene Fitnessgeräte für ein starkes Ausdauertraining:



AsVIVA Fitnessgeräte Top Angebote - November Train! Aktion

FITNESSGERÄTE, E-BIKE und Keramikgrills zum top reduzierten Vorbesteller-Preis


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
AsVIVA | CROSSTRAINER Ergometer Cardio L Elliptical AsVIVA | CROSSTRAINER Ergometer Cardio L Elliptical AsVIVA | CROSSTRAINER Ergometer Cardio L Elliptical
 
259,00 € *
November - Train! - zusätzlich 5% SPAREN → Gutschein-Code: november19
BUNDLE
Crosstrainer und Ergometer AsVIVA C25 Pro Bluetooth Crosstrainer und Ergometer AsVIVA C25 Pro Bluetooth Crosstrainer und Ergometer AsVIVA C25 Pro Bluetooth
  • inkl. Brustgurt
  • Riemenantrieb
  • Bluetooth
  • 16 Programme
  • Permanentmagnet
  599,00 € 1
448,00 € *
November - Train! - zusätzlich 5% SPAREN → Gutschein-Code: november19