Laufband - dein gesundes Lauf-Training für zu Hause

Mit dem Laufband das Fitness-Workout zum Wohlbefinden erlaufen

Walken oder Joggen bedeutet, vom Alltag etwas Abstand zu gewinnen und ihm durch Bestzeiten im Laufen zu entkommen. Doch viele Bewegungshungrige haben bedingt durch Job oder Familienleben keine Gelegenheit, der eigenen Fitness regelmäßig nachzukommen, erst recht wenn schlechtes Wetter und kurze Tage den Sport im Freien verhindern. Nichts liegt also näher, als auch in den eigenen vier Wänden und vor allem wetterunabhängig trainieren zu können, um Fit zu bleiben. Laufbänder sind daher eine clevere Alternative und ermöglichen effizientes Joggen in einem optimalen Umfeld.

Der Untergrund bzw. die Lauffläche auf einem Laufband bietet dafür die besten Voraussetzungen, denn der gelenkschonende Härtegrad entspricht dem eines leicht federnden Waldbodens. Das ist für die Gelenke wesentlich angenehmer als das Laufen auf Asphalt oder hartem Belag. Dieser Aspekt wird umso wichtiger, je schwerer ein Läufer ist. Auch Personen mit vorgeschädigten oder empfindlichen Gelenken profitieren beim Training vom joggerfreundlichen Laufuntergrund.

Ein weiterer Vorteil für den Laufband Läufer ist, sich beim Training auf das Wesentliche konzentrieren zu können – auf das Laufen. Längst nicht jede Strecke erlaubt es Joggern, gleichmäßig durchzulaufen. Spaziergänger, rote Ampeln oder auch Hunde können beim Laufen im Freien trüben. Mit dem gezielten Training auf einem Laufband ist der klassische Outdoor Sport deshalb nicht zu vergleichen. Auf dem Fitnessgerät kann sich der Läufer voll und ganz auf das Trainieren der Lauftechnik konzentrieren. Das Aufsetzen der Füße, die Schrittlänge sowie die gesamte Körperhaltung lassen sich so viel besser kontrollieren und auch optimieren. Moderne Laufbänder können sogar mit Messgeräten oder dem Smartphone verbunden werden, die Puls und Herzfrequenz aufzeichnen. Weichen die Werte vom optimalen Bereich ab, kann sich das Band automatisch der körperlichen Konstitution anpassen und die Geschwindigkeit oder die Steigung für den Läufer reduzieren oder auch steigern. Das ist besonders hilfreich für Einsteiger, die ihre Leistungsfähigkeit zu hoch oder zu niedrig einschätzen. So wird die Steigerung der eigenen Fitness durch "intelligente" Laufbänder behutsam gefördert, so dass Laufband Nutzer auch länger beim Trainieren fit bleiben können.

Die Vorteile des Laufband auf einen Blick:

  • ✓ Lauf-Technik steht im Fokus

    Das Laufbandtraining im Fitnessstudio oder daheim erlaubt es dir, dich ganz auf eine saubere Technik beim Lauf zu konzentrieren. Im Gegensatz zum Lauf-Sport auf Wegen oder im Wald, wo der Fokus stark auf dem Laufweg und seine eventuellen Unebenheiten und Hindernisse gerichtet ist, kann sich der Sportler auf dem Laufband richtig darauf konzentrieren, dass seine Laufbewegungen exakt sind. Setzt der Fuß richtig auf? Wie rollt der Fuß ab? Passt die Schrittlänge? Auch die Dokumentationsmöglichkeit ist ein Vorteil: Per Video kann der eigene Laufstil aufgezeichnet werden, um so eventuelle Technikprobleme der Körperhaltung, Koordination und Bewegungsabläufen herauszufinden und dadurch den eigenen Lauf zu verbessern.
  • ✓ Trainingspläne individuell gestalten

    Gerade wenn die eigene Leistung kontrolliert gesteigert werden soll, hast der Nutzer eines Laufband alle Möglichkeiten, ganz gezielt, kontrolliert und mit wohldurchdachten Steigerungen per Programm zu arbeiten, das komplett auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten ist. Puls- und Herzfrequenz lassen sich sauber überwachen, einige Laufbänder „denken“ sogar mit und verringern bei zu hohen Werten automatisch die Geschwindigkeit und sind zudem über Bluetooth an diverse Fitness-Apps und Fitness-Uhren koppelbar.
  • ✓ Zeit- und wetterunabhängig immer verfügbar

    Gerade für Frauen, die lieber alleine laufen, ist die Unabhängigkeit großer Vorteil. Ganz egal, ob es draußen seit Stunden regnet, Blitzeis über Nacht die Laufrunde am frühen Morgen nahezu unmöglich macht oder ob es bereits dunkel geworden ist: Ein Laufband ist sofort und in sicherer Umgebung die ideale Möglichkeit, dennoch deine Kilometer zu laufen. Das Laufband steht ganzjährig als Partner für das Ausdauertraining jederzeit zur Verfügung.
  • ✓ Gelenkschonendes Laufen durch waldähnliche Laufband-Federung

    Gerade für Anfänger und Menschen mit Übergewicht eröffnen sich mit dem Laufband gute Einstiegsbedingungen: Lass dir von einem Profi bzw. Trainer das Gerät ausführlich erklären. Die meisten Geräte haben eine bestimmte Anzahl an Trainingsprogrammen bereits fix und fertig abgespeichert. Aber auch die Möglichkeit für individuell zusammengestellte Programme ist bei fast jedem Gerät gegeben. Das Laufband ähnelt in seinem Widerstand und der Beschaffenheit eher einem weichen Waldboden als dem harten Asphalt. Das schont Knie und Gelenke und gerade Menschen mit ein wenig Übergewicht werden das zu schätzen wissen.
  • ✓ Optimales Fitnessgerät für Lauf-Anfänger

    Gerade als Laufanfänger möchte man vielleicht lieber zu Beginn alleine trainieren. So laufen dir die erfahrenen Läufer nicht einfach davon und du kannst ganz langsam beginnen und dich dann in deinem Tempo steigern. Gerade am Anfang, wenn man vorher wenig oder gar keinen Sport gemacht hat, kann man mit Gehen beginnen und sich so mit den etwas monotoneren Bewegungsabläufen auf dem Laufband vertraut machen. Ist man nach einiger Zeit sicher, kann man das Tempo und die Dauer steigern und irgendwann zu einem leichten Traben und dann zum Laufen übergehen. Alles in deiner Zeit und in deinem Tempo, so wie es für dich gut ist.

 

Unsere Laufbänder helfen dabei, die anvisierten Trainingsziele gut und schnell zu erreichen, jedoch ist die Wahl des richtigen Modells bei einem Artikel im Bereich Fitness ausschlaggebend für optimale Trainingsergebnisse. Grob können die Laufbänder in zwei Kategorien eingeteilt werden: Laufbänder mit und ohne Elektromotor. Beim Laufen werden Jogger und Walker auf den meisten Bändern von einem leistungsstarken Motor unterstützt, der das Band bewegt. Dieser reguliert ebenso die individuell einstellbare Laufgeschwindigkeit und sollte eine Motorleistung von mindestens 2 PS haben. Das Band kann bei entsprechender Leistung des Motors eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 Kilometer pro Stunde erreichen. Es gibt jedoch auch Modelle, bei denen die Lauffläche durch die Muskelkraft des Läufers angetrieben wird. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf dieses Fitness Artikel ist die Flächengröße des Laufgurtes. Dieser sollte eine Mindestbreite von 45 Zentimetern und eine Länge von 130 Zentimetern haben. Um beim Joggen ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit zu genießen und um das Unfallrisiko durch Danebentreten zu reduzieren, sind Fitnessgeräte mit einer Trittfläche von 48 x 150 Zentimetern empfehlenswert.

Unsere AsVIVA Sportgeräte überzeugen durch Funktionalität und sind dank der qualitativ hochwertigen Verarbeitung äußerst langlebig. Sie stellen in jeder Hinsicht die Bedürfnisse von Laufbegeisterten wie auch von Sporteinsteigern mehr als zufrieden. Insbesondere die elektronische Steuerung und die Neigungsverstellung (Anpassung der Steigung des Laufband) der Laufbänder sind in der Lage, ideale Lauf- und Wettkampfbedingungen zu simulieren. Wer etwa für einen Marathonlauf trainiert, kann beispielsweise Laufgeschwindigkeiten einstellen und diese mit der Zeit steigern. Auch Crosslauf, Intervall oder Endspurt sind Funktionen, die für das anspruchsvolle Laufen unerlässlich sind und die sehr gut die Vorzüge unserer Fitnessgeräte unterstreichen.

Beim Kauf eines Laufband sind folgende Punkte relevant:

  •     Die Dämpfungseigenschaften des Geräts
  •     Die Abmessungen des Laufuntergrunds
  •     Eine Motorleistung von mindestens 2 PS



Ein Auszug unserer AsVIVA Testsieger aus der Kategorie Laufbänder:

Sportgeraetetest.de - Laufband AsVIVA T5 im Detail Test
http://sportgeraetetest.de/asviva-t5-laufband-im-detail/
Laufband-test.net - Das AsVIVA High End Laufband Ergo-Cardio V im Test
http://www.laufband-test.net/professionell/asviva-laufband-high-end-ergo-cardio-v-testbericht
Laufband.org  - AsVIVA Cardio XI Laufband im Test
http://www.laufband.org/asviva/cardio-xi/



Mit dem Laufband das Fitness-Workout zum Wohlbefinden erlaufen Walken oder Joggen bedeutet, vom Alltag etwas Abstand zu gewinnen und ihm durch Bestzeiten im Laufen zu entkommen. Doch viele... mehr erfahren »
Fenster schließen
Laufband - dein gesundes Lauf-Training für zu Hause

Mit dem Laufband das Fitness-Workout zum Wohlbefinden erlaufen

Walken oder Joggen bedeutet, vom Alltag etwas Abstand zu gewinnen und ihm durch Bestzeiten im Laufen zu entkommen. Doch viele Bewegungshungrige haben bedingt durch Job oder Familienleben keine Gelegenheit, der eigenen Fitness regelmäßig nachzukommen, erst recht wenn schlechtes Wetter und kurze Tage den Sport im Freien verhindern. Nichts liegt also näher, als auch in den eigenen vier Wänden und vor allem wetterunabhängig trainieren zu können, um Fit zu bleiben. Laufbänder sind daher eine clevere Alternative und ermöglichen effizientes Joggen in einem optimalen Umfeld.

Der Untergrund bzw. die Lauffläche auf einem Laufband bietet dafür die besten Voraussetzungen, denn der gelenkschonende Härtegrad entspricht dem eines leicht federnden Waldbodens. Das ist für die Gelenke wesentlich angenehmer als das Laufen auf Asphalt oder hartem Belag. Dieser Aspekt wird umso wichtiger, je schwerer ein Läufer ist. Auch Personen mit vorgeschädigten oder empfindlichen Gelenken profitieren beim Training vom joggerfreundlichen Laufuntergrund.

Ein weiterer Vorteil für den Laufband Läufer ist, sich beim Training auf das Wesentliche konzentrieren zu können – auf das Laufen. Längst nicht jede Strecke erlaubt es Joggern, gleichmäßig durchzulaufen. Spaziergänger, rote Ampeln oder auch Hunde können beim Laufen im Freien trüben. Mit dem gezielten Training auf einem Laufband ist der klassische Outdoor Sport deshalb nicht zu vergleichen. Auf dem Fitnessgerät kann sich der Läufer voll und ganz auf das Trainieren der Lauftechnik konzentrieren. Das Aufsetzen der Füße, die Schrittlänge sowie die gesamte Körperhaltung lassen sich so viel besser kontrollieren und auch optimieren. Moderne Laufbänder können sogar mit Messgeräten oder dem Smartphone verbunden werden, die Puls und Herzfrequenz aufzeichnen. Weichen die Werte vom optimalen Bereich ab, kann sich das Band automatisch der körperlichen Konstitution anpassen und die Geschwindigkeit oder die Steigung für den Läufer reduzieren oder auch steigern. Das ist besonders hilfreich für Einsteiger, die ihre Leistungsfähigkeit zu hoch oder zu niedrig einschätzen. So wird die Steigerung der eigenen Fitness durch "intelligente" Laufbänder behutsam gefördert, so dass Laufband Nutzer auch länger beim Trainieren fit bleiben können.

Die Vorteile des Laufband auf einen Blick:

  • ✓ Lauf-Technik steht im Fokus

    Das Laufbandtraining im Fitnessstudio oder daheim erlaubt es dir, dich ganz auf eine saubere Technik beim Lauf zu konzentrieren. Im Gegensatz zum Lauf-Sport auf Wegen oder im Wald, wo der Fokus stark auf dem Laufweg und seine eventuellen Unebenheiten und Hindernisse gerichtet ist, kann sich der Sportler auf dem Laufband richtig darauf konzentrieren, dass seine Laufbewegungen exakt sind. Setzt der Fuß richtig auf? Wie rollt der Fuß ab? Passt die Schrittlänge? Auch die Dokumentationsmöglichkeit ist ein Vorteil: Per Video kann der eigene Laufstil aufgezeichnet werden, um so eventuelle Technikprobleme der Körperhaltung, Koordination und Bewegungsabläufen herauszufinden und dadurch den eigenen Lauf zu verbessern.
  • ✓ Trainingspläne individuell gestalten

    Gerade wenn die eigene Leistung kontrolliert gesteigert werden soll, hast der Nutzer eines Laufband alle Möglichkeiten, ganz gezielt, kontrolliert und mit wohldurchdachten Steigerungen per Programm zu arbeiten, das komplett auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten ist. Puls- und Herzfrequenz lassen sich sauber überwachen, einige Laufbänder „denken“ sogar mit und verringern bei zu hohen Werten automatisch die Geschwindigkeit und sind zudem über Bluetooth an diverse Fitness-Apps und Fitness-Uhren koppelbar.
  • ✓ Zeit- und wetterunabhängig immer verfügbar

    Gerade für Frauen, die lieber alleine laufen, ist die Unabhängigkeit großer Vorteil. Ganz egal, ob es draußen seit Stunden regnet, Blitzeis über Nacht die Laufrunde am frühen Morgen nahezu unmöglich macht oder ob es bereits dunkel geworden ist: Ein Laufband ist sofort und in sicherer Umgebung die ideale Möglichkeit, dennoch deine Kilometer zu laufen. Das Laufband steht ganzjährig als Partner für das Ausdauertraining jederzeit zur Verfügung.
  • ✓ Gelenkschonendes Laufen durch waldähnliche Laufband-Federung

    Gerade für Anfänger und Menschen mit Übergewicht eröffnen sich mit dem Laufband gute Einstiegsbedingungen: Lass dir von einem Profi bzw. Trainer das Gerät ausführlich erklären. Die meisten Geräte haben eine bestimmte Anzahl an Trainingsprogrammen bereits fix und fertig abgespeichert. Aber auch die Möglichkeit für individuell zusammengestellte Programme ist bei fast jedem Gerät gegeben. Das Laufband ähnelt in seinem Widerstand und der Beschaffenheit eher einem weichen Waldboden als dem harten Asphalt. Das schont Knie und Gelenke und gerade Menschen mit ein wenig Übergewicht werden das zu schätzen wissen.
  • ✓ Optimales Fitnessgerät für Lauf-Anfänger

    Gerade als Laufanfänger möchte man vielleicht lieber zu Beginn alleine trainieren. So laufen dir die erfahrenen Läufer nicht einfach davon und du kannst ganz langsam beginnen und dich dann in deinem Tempo steigern. Gerade am Anfang, wenn man vorher wenig oder gar keinen Sport gemacht hat, kann man mit Gehen beginnen und sich so mit den etwas monotoneren Bewegungsabläufen auf dem Laufband vertraut machen. Ist man nach einiger Zeit sicher, kann man das Tempo und die Dauer steigern und irgendwann zu einem leichten Traben und dann zum Laufen übergehen. Alles in deiner Zeit und in deinem Tempo, so wie es für dich gut ist.

 

Unsere Laufbänder helfen dabei, die anvisierten Trainingsziele gut und schnell zu erreichen, jedoch ist die Wahl des richtigen Modells bei einem Artikel im Bereich Fitness ausschlaggebend für optimale Trainingsergebnisse. Grob können die Laufbänder in zwei Kategorien eingeteilt werden: Laufbänder mit und ohne Elektromotor. Beim Laufen werden Jogger und Walker auf den meisten Bändern von einem leistungsstarken Motor unterstützt, der das Band bewegt. Dieser reguliert ebenso die individuell einstellbare Laufgeschwindigkeit und sollte eine Motorleistung von mindestens 2 PS haben. Das Band kann bei entsprechender Leistung des Motors eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 Kilometer pro Stunde erreichen. Es gibt jedoch auch Modelle, bei denen die Lauffläche durch die Muskelkraft des Läufers angetrieben wird. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf dieses Fitness Artikel ist die Flächengröße des Laufgurtes. Dieser sollte eine Mindestbreite von 45 Zentimetern und eine Länge von 130 Zentimetern haben. Um beim Joggen ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit zu genießen und um das Unfallrisiko durch Danebentreten zu reduzieren, sind Fitnessgeräte mit einer Trittfläche von 48 x 150 Zentimetern empfehlenswert.

Unsere AsVIVA Sportgeräte überzeugen durch Funktionalität und sind dank der qualitativ hochwertigen Verarbeitung äußerst langlebig. Sie stellen in jeder Hinsicht die Bedürfnisse von Laufbegeisterten wie auch von Sporteinsteigern mehr als zufrieden. Insbesondere die elektronische Steuerung und die Neigungsverstellung (Anpassung der Steigung des Laufband) der Laufbänder sind in der Lage, ideale Lauf- und Wettkampfbedingungen zu simulieren. Wer etwa für einen Marathonlauf trainiert, kann beispielsweise Laufgeschwindigkeiten einstellen und diese mit der Zeit steigern. Auch Crosslauf, Intervall oder Endspurt sind Funktionen, die für das anspruchsvolle Laufen unerlässlich sind und die sehr gut die Vorzüge unserer Fitnessgeräte unterstreichen.

Beim Kauf eines Laufband sind folgende Punkte relevant:

  •     Die Dämpfungseigenschaften des Geräts
  •     Die Abmessungen des Laufuntergrunds
  •     Eine Motorleistung von mindestens 2 PS



Ein Auszug unserer AsVIVA Testsieger aus der Kategorie Laufbänder:

Sportgeraetetest.de - Laufband AsVIVA T5 im Detail Test
http://sportgeraetetest.de/asviva-t5-laufband-im-detail/
Laufband-test.net - Das AsVIVA High End Laufband Ergo-Cardio V im Test
http://www.laufband-test.net/professionell/asviva-laufband-high-end-ergo-cardio-v-testbericht
Laufband.org  - AsVIVA Cardio XI Laufband im Test
http://www.laufband.org/asviva/cardio-xi/


Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen