News und Infos von Fitnessgeräte-Hersteller AsVIVA

Hier findest du alle Nachrichten, Berichte, Pressemitteilungen und Neuigkeiten rund um Fitnessgeräte von AsVIVA online. Zusätzlich liefert das Fitness-Wiki von AsVIVA Informationen rund um die Themen Fitness-Sport, Gesundheit und Ernährung.

Hier findest du alle Nachrichten, Berichte, Pressemitteilungen und Neuigkeiten rund um Fitnessgeräte von AsVIVA online. Zusätzlich liefert das Fitness-Wiki von AsVIVA Informationen rund um die... mehr erfahren »
Fenster schließen
News und Infos von Fitnessgeräte-Hersteller AsVIVA

Hier findest du alle Nachrichten, Berichte, Pressemitteilungen und Neuigkeiten rund um Fitnessgeräte von AsVIVA online. Zusätzlich liefert das Fitness-Wiki von AsVIVA Informationen rund um die Themen Fitness-Sport, Gesundheit und Ernährung.

Vor dem Lockdown ist nach dem Lockdown? So sehr wir uns alle das auch wünschen, so einfach ist es nicht. Homeoffice, Homeschooling und geschlossene Fitnesstudios haben bei vielen die Grundfitness wieder sinken lassen. Nach der Corona-Pause kann es jetzt weitergehen. Aber was muss beachtet werden? Wir haben die passenden Tipps!
Mit Kopfschmerzen wird jede Bewegung und jeder Gedanke schwer und anstrengend. Dabei ist es oft so einfach, etwas dagegen zu tun. Lebe gesünder! AsVIVA zeigt Dir wie das geht.
Mit dem Arbeiten im Home-Office, wird der Bewegungsmangel verstärkt! Die Folgen sind ernstzunehmende Erkrankungen wie Adipositas, Bluthochdruck und muskuläre Dysbalancen. In unserem heutigen Artikel motiviert Dich unsere Autorin Melanie, im Homeoffice zu mehr Bewegung zu kommen.
Wer regelmäßig Sport betreibt, verringert das Risiko an einer Depression zu erkranken. Sport ist vielleicht kein Heilmittel gegen Depressionen, hilft allerdings wie ein Antidepressivum! Wie du der Depression mit Sport davonläufst, verraten wir Dir in diesem Artikel.
Bluthochdruck ist eine weltweit verbreitete und ernst zu nehmende Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems. Die Ursachen für Bluthochdruck sind dabei vielfältig. Regelmäßiger Sport und eine gesunde Ernährung können das Risiko einer Erkrankung verringern. Welche Sportarten Bluthochdruck vorbeugen können und welche Werte gesund sind, erfährst Du in diesem Artikel.
Wir wissen es – und unternehmen doch nichts dagegen: Die Menschen weltweit bewegen sich immer weniger. Doch eigentlich ist der menschliche Körper nicht dafür gemacht, herumzusitzen. Wir gehen auf Spurensuche wie schlecht der alltägliche Bewegungsmangel ist und was ihr dagegen tun könnt.
Cellulite, umgangssprachlich auch Orangenhaut genannt, bekommen hauptsächlich Frauen und ist dabei kein Randphänomen: Rund 80 bis 90 Prozent aller Frauen sind betroffen laut Experten. Was kann man gegen die Orangenhaut unternehmen? Wir verraten es in unserem Artikel.
Bewegungsmuffel und Menschen, die sich hauptsächlich von Fast Food ernähren, manifestieren eine Grundlage für Osteoporose und andere Knochenprobleme. Mithilfe der richtigen Ernährung und dem Training zur Stärkung der Muskulatur und des Knochenapparates kann dem jedoch vorgebeugt werden. Welche Trainingsmaßnahmen effektiv sind und welche Nahrungsmittel den Knochenbau stärken können, erfahrt ihr in diesem Artikel.
Weltweit zählen Herz-Kreislauf Erkrankungen zur häufigsten Todesursache: Rund 47 % - also beinahe jeder zweite! - Todesfall gehen auf einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zurück. Todesfälle durch Krebs, die in den Medien viel präsenter sind, rangieren dagegen "nur" auf dem zweiten Platz. Wie man richtig gegen einen Herzinfarkt mit Sport, Fitness und Ernährung vorbeugen kann, lesen Sie in unserem Fitness-Wiki-Artikel.
Jenseits der vierzig altert die Haut. Die Muskelmasse baut zunehmend ab. Die Anlagen für Alterserkrankungen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Osteoporose oder Rückenschäden sind bereits gelegt. Die ersten Anzeichen für ernsthafte Krankheiten im Herz-Kreislaufsystem stellen sich ein. Um auch im fortschreitenden Alter die Lebensqualität und die Beweglichkeit möglichst hoch zu halten, ist neben regelmäßigem Ausdauertraining auch Krafttraining empfehlenswert.
Die Ursache von Übergewicht lässt sich in den meisten Fällen auf zwei Komponenten reduzieren: zu wenig sportliche Betätigung und zu viel Essen. Vereinfachend gesagt wird man immer dann an Gewicht zunehmen, wenn der Körper weniger Kalorien verbrauchen kann als ihm zugeführt werden. Mehr zum Thema in unserem Fitness-Wiki Artikel.
Oft sind Sportler nach einer Operation oder Verletzung gezwungen, eine längere Trainingspause einzulegen. Doch auch ein wettertechnisch ungünstiger Winter genügt vollkommen, um dem gewohnten Fitnesstraining ade zu sagen. So funktioniert der sichere Wiedereinstieg ins Ausdauer- und Krafttraining.
1 von 2